BACnet-Logo-New

 

BACnet = Building Automation and Control Networks ist ein Kommunikationsprotokoll für die Gebäudeautomation.

BACnet ist eine Norm der ASHRAE (American Society of Heating, Refrigerating and Air-Conditioning Engineers) und wurde 2003 zur ISO-Norm nach ISO 16484-5.

Es ist für die Management- Automations- und Feldebene gleichermaßen geeignet, insbesondere für HLK, Beleuchtungssteuerung, Zutrittskontrolle, Brandmelde- und sicherheitstechnik. BACnet wurde von ASHRAE gemeinsam mit Herstellern, Endkunden und Planern erarbeitet.

Entwicklung

Die Entwicklung des BACnet-Protokolls begann im Juni 1987, um einen einheitlichen firmenneutralen Standard für die Datenkommunikation in und mit Systemen der Gebäudeautomation bereitzustellen. BACnet wurde im Jahr 1995 ASHRAE-/ANSI-Norm und im Jahr 2003 ISO-Norm (16484-5) und wird in verschiedenen Arbeitsgruppen ständig weiterentwickelt.

Konzept

BACnet gewährleistet Interoperabilität zwischen Geräten verschiedener Hersteller, wenn sich alle am Projekt beteiligten Partner auf bestimmte von der Norm definierte BIBBs einigen. Ein BIBB (BACnet Interoperability Building Block) definiert, welche Services und Prozeduren auf Server- und Client-Seite unterstützt werden müssen, um eine bestimmte Anforderung des Systems zu realisieren. Das zu einem Gerät gehörende Dokument PICS (Protocol Implementation Conformance Statement) listet alle unterstützten BIBB's, Objekttypen, Zeichensätze und Optionen der Kommunikation auf.

BACnet in Kürze

  • Geeignet für HLK, Beleuchtungssteuerung, Sicherheits- und Brandmeldetechnik
  • Bestens geeignet für Management- und Automationsebene
  • Erlaubt einfache, gewerkeübergreifende Integration im Gebäude
  • Derzeit umfangreichste GLT-Protokoll-Spezifikation
  • Unterstützt verschiedene, gängige physikalische Medien (TCP/IP, RS485)
  • einziger weltweit anerkannter ISO-Standard nach ISO 16484-5