BACnet Übersicht

Was ist BACnet?

BACnet ermöglicht den Eigentümern oder Betreibern von automatisierten Gebäuden die maximale Flexibilität und Rentabilität durch die Integration der verschiedensten Hersteller von Gebäudeautomationssystemen.

Die BACnet History

Die Motivation für den BACnet Standard war das weitverbreitete Bestreben und Verlangen der Eigentümer und Betreiber von modernen Gebäudeautomationssystemen nach "Interoperabilität". Interoperabilität ermöglicht die Integration verschiedener Hersteller und deren Systeme in eine einheitliche Kommunikationsstruktur.

Damit war es mit der Abhängigkeit von einem Hersteller vorbei. Die Heizungssteuerung konnte von Hersteller A geliefert werden und die Steuerung der Lüftungsanlage von Hersteller B. Die zentrale Gebäudeleittechnik, MBE=Mabagement- und Bedieneinheit, B-OWS=BACnet Operator Workstation) sieht nur noch BACnet Komponenten, egal welcher Firmenname auf dem Produkt steht.

Wie schon oben erwähnt, hat sich der BACnet Standard aus der Heizungs- und Klimatechnik entwickelt. ASHRAE (American Society of Heating, Refrigerating and Air-Conditioning Engineers) hat den Standard definiert. Nach 9 langen Jahren hat das ASHRE Standard Project Committee (SPC 135) BACnet veröffentlicht und 1995 freigegeben. Nachdem es in den USA im Dezember 1995 zu einem öffentlichen Standard wurde (ANSI), hat sich BACnet schnell auch zu einem internationalen Industriestandard entwickelt und 2003 zum ISO 16484-5 verabschiedet.

BACnet heute

Das BACnet Protokoll wurde als gemeinsamer Standard entwickelt. Es war in seiner ganzen Geschichte immer den kritischen Augen der Öffentlichkeit ausgesetzt. Heute ist BACnet der einzige weltweite Standard gemäß ISO 16484-5 und findet im Markt und in den Projekten immer mehr Akzeptanz.

Man kommt nicht mehr an BACnet vorbei. Die meisten Ausschreibungen in der Gebäudeautomation verlangen nach diesem Standard. Immer mehr Anwendungen und Systemkomponenten stehen zur Verfügung, werden definiert und aufgenommen. Mittlerweile gibt es über 500 Firmen weltweit die Komponenten Hard- und Software herstellen und eine eigene Vendor ID besitzen.